Caritas Altenwohn- und Pflegegesellschaft mbH (CAP)
Friedrichstraße 24 a
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 174259
Telefax: 0611 174267

E-Mail:

info@cap-wiesbaden.de

 



 
Caritas Altenwohn- u. Pflegegesellschaft

Willkommen auf den Homepage-Seiten der CAP-Wiesbaden

Wir begrüßen Sie recht herzlich im Internet!

Sie können über diese Adresse alle wichtigen Informationen zu unseren zehn Pflegeeinrichtungen abrufen.

Schauen Sie sich um und vergleichen Sie unsere verschiedenen Häuser.

 

Informieren Sie sich auch über die Altenpflegeausbildung in unseren Einrichtungen. Der hessische Rundfunk (HR 3) hat ein halbes Jahr 2 Altenpflegeschüler während der ersten Zeit ihrer Ausbildung begleitet und berichtet in der Reportage:

"Mit 18 ins Altenheim - Die Altenpflegeschüler" 

über die Anfangszeit der Auszubildenden und deren Eindrücke. 

Zum Film und der vollständigen Reportage klicken Sie bitte auf den Text.

Grundsteinlegung und Richtfest am Herz-Jesu-Heim

Die Bauarbeiten am Biebricher Herz-Jesu-Heim schreiten inzwischen zügig voran, sodass voraussichtlich im Frühjahr 2016 24 ältere Menschen ihre Zimmer im neuen Altenpflegeheim beziehen können. Nach Abriss des alten Gebäudes können dann auch die nächsten 24 Menschen und vier integrierten barrierefreien Wohnungen bezogen werden. Mit Grundsteinlegung und Richtfest wurde nun eine wichtige Zwischenetappe mit Mitarbeitern, Nachbarn, Leuten vom Bau, der Kirchengemeinde und vielen anderen gefeiert.

Das Herz-Jesu-Heim ist ein traditionelles Altenpflegeheim, das bereits seit 1909 38 pflegebedürftigen Seniorinnen ein Zuhause bietet. „Nach reiflicher und Überlegung und Abstimmung mit den Verantwortlichen im Stadtteil und der Kirche haben wir uns entschlossen, das in die Jahre gekommene Haus durch einen Neubau zu ersetzen“, sagte Caritasdirektorin Barbara Handke in Ihrer Begrüßung. „Das Haus liegt im Herzen der Gibb und die enge Anbindung an den gleichnamigen Kirchort und die Kindertagesstätte haben ihm immer eine ganz besondere Atmosphäre verliehen, die wir unbedingt erhalten wollten.“ Bürgermeister und Sozialdezernent Arno freute sich besonders, dass alte Menschen auch zukünftig mitten im Stadtteil eine kleine und überschaubare stationäre Einrichtung finden und nicht auf die grüne Wiese ausweichen müssen. Pfarrer Knud W. Schmitt meinte, dass man den ethischen Wert einer Gesellschaft auch daran ermessen könne, wie sie mit ihren alten Menschen umgeht und ergänzte, dass er sich durchaus vorstellen könne, später selbst ins Herz-Jesu-Heim zu ziehen.

Wenn schließlich alles fertig ist und auch das alte Gebäude abgerissen, wird den Bewohnerinnen und Bewohnern auch wieder ein Garten zur Verfügung stehen, der durch das Gebäude quasi wie durch eine Lärmschutzwand von der lauten Straße abgeschirmt wird und dann hoffentlich mehr genutzt werden kann, wie Architektin Verena Thiels erklärte. Ausschließlich Einzelzimmer und großzügige Gemeinschaftsräume werden das Herz-Jesu-Heim für die alten Menschen zu einem richtigen Zuhause machen. Ökologisch wertvoll macht das Haus die effiziente Wärmedämmung, die über gesetzlichen Standards hinaus geht.

Baukosten in Höhe von 6,2 Mio. Euro trägt der Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V. aus Eigenmitteln. Hinzu kommen 300.000 Euro von der Deutschen Fernsehlotterie. Nach Fertigstellung wird das Haus von der Caritas Altenwohn- und Pflegegesellschaft mbH betrieben.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Friedrichstraße 26-28,65185 Wiesbaden

Telefon-Zentrale: 0611 / 174-0

Verena Mikolajewski

 

Das Richtfest - die Einweihung und Grußworte